Unternehmen

ipp – Kompetenz & Leidenschaft für Premium-Pumpen

ipp ist technologisch führend in der Herstellung von Kreis- und Drehkolbenpumpen. Gegründet wurde das Unternehmen 2005 im Osnabrücker Land von Dipl.-Ing. Thomas Moldenhauer. Seine Fachkenntnisse und jahrzehntelange Erfahrung in Sachen Entwicklung, Konstruktion und Bau von Industriepumpen machen ihn zu einem der größten Experten seiner Branche.

Mit seinen hochqualifizierten Mitarbeitern am Standort Bersenbrück und einem großen Netz von Partnern produziert das Unternehmen ipp High-Tech-Pumpen made in Germany – dies gilt auch für die Zulieferteile. Zu seinen Kunden zählen namhafte Unternehmen der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie weltweit.

Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über unsere Produkte und Leistungen:

Historie

2023
Produkterweiterung der hygienischen Kreiselpumpe Aqueous

Entwicklung, Fertigung und Lieferung einer neuen Baureihe von Kreiselpumpen.

2022
Fertigungstiefe

Neben der Zerspanung, Laser und WIG Schweißvorgänge inhouse.

2021
Neueinstellungen bei ipp

2021 trotz Corona Pandemie Erweiterung der Belegschaft.

2020
Erfolgreiche Weiterentwicklung der Premiumlobe

Premiumlobe Drehkolbenpumpe aus PEEK entwickelt und erfolgreich eingesetzt.

2019
Weitere Modelle der iLobe

iLobe Drehkolbenpumpe bekommt iL130 Modelle. iLobe umfasst 20 Modelle.

2018
Personelle Stärkung des Kundenservices

Neuer Mitarbeiter für Laborversuche zur Stärkung des Kundenservices und der Nachhaltigkeit.

2017
iLobe umfasst jetzt 16 Modelle

iLobe Drehkolbenpumpe bekommt iL42i Modell.

2016
Zertifizierung für ISO 9001-2015
Erweiterung des Maschienenparks um eine Laserschweißanlage für Smart-Repair.
2015
Patenterteilung für Wärmetauscher in iLobe.
Kreiskolbenpumpe iLobe iL115iKK.
2014
Diverse Rotorprofile werden eingeführt.
2013
Komplettierung der Baureihe iLobe:

10 unterschiedliche Modelle gehen in Serie.
Premiumlobe umfasst 25 Modelle.

2012
Entwicklung & Markteinführung
Entwicklung der Small Premium Edition iLobe, Markteinführung nach Patentanmeldung.
Optimierung und Ausbau der Baureihen iLobe und Premiumlobe.
Internationalisierung: USA, Frankreich, Türkei, Südkorea, Belgien, China, Indien, Polen, Niederlande.
2010
Produktionsstart

Weltweit einzigartig: Hochdruckpumpe bis 80 bar wird von ipp-Ingenieuren entwickelt und geht in Produktion.
Truckpumps erweitern das Produkt-Portfolio.
Aufgabe des Vertriebs von Fremdfabrikaten - Konzentration auf die Entwicklung und Fertigung eigener Produkte.

2009
Umzug nach Bersenbrück, professionelle Fertigungsmöglichkeiten in den ehemaligen Röscher-Werken.

Zusammenarbeit mit Kunz Industriepumpen als lokalen Vertriebspartner.

2008
Premiumlobe geht erfolgreich in Serienfertigung.
Auslieferung der neu entwickelten Fluidbag-Exzenterschneckenpumpe FLB.
2007
Umstellung der Fertigung

Umstellung auf eigene Fertigung, erfolgreiche Markteinführung der Premiumlobe mit hohem Innovationsgehalt über Branchenstandard.

2005
Vertriebsbüro in Donaueschingen, Baden-Württemberg.
Erweiterung des Vertriebsportfolios um Kreiselpumpen, Impellerpumpen, Exzenterschneckenpumpen sowie Kolbenpumpen.
2004
Unternehmensgründung in Osnabrück.

Gesellschafter 100% Thomas Moldenhauer. Distribution von hygienischen Drehkolbenpumpen in Zentraleuropa.

Deutsch

Die Premiumlobe

#pumpengehen

Wir sind ipp – Spezialist für Drehkolbenpumpen.

Wir stellen High-Tech-Pumpen für hygienische Anwendungen her. Zu unseren Kunden gehören große Namen aus der Pharmazie, Lebensmittelindustrie und Kosmetikbranche. ipp setzt allerhöchste Maßstäbe bei der Produktqualität. Das macht uns zum führenden Unternehmen in Technologie und Innovation.

CIP/SIP Reinigung -
Eine Herausforderung für die Drehkolbenpumpe.

CIP/SIP Reinigung – Eine Herausforderung! Geometrische Aspekte: Rückstandsfreiheit Die Eignung der ipp Drehkolbenpumpen für die rückstandsfreie CIP-Reinigung ist durch einen EHEDG-Test, Dok. 2, nachgewiesen. Bei der Bedämpfung (SIP) muss die Pumpe nicht mitdrehen, wohl aber bei der eventuellen Ausförderung des Kondensats. „Self-Draining-Features“ (SDF) unterstützen diesen Vorgang. Das EHEDG-Abnahmezertifikat umfasst ebenso das Dok. 8, welches für allgemeine Konstruktions- und Auslegungsdetails gilt.

Man unterscheidet die CIP-Reinigung in folgende Verfahren:

CIP-Reinigung der Pumpe

  • Passiv: Pumpe wird im By-Pass angeordnet und mittels einem Volumenstrom, erbracht durch eine CIP-Anlage (Kreiselpumpe), gereinigt. Die nötige Druckdifferenz wird durch den „Vordruck“ am Pumpeneintritt aufgebracht.
  • Aktiv: Die Drehkolbenpumpe ist in der Rohrleitung, gegebenenfalls auch im By-Pass, angeordnet und arbeitet gegen einen Differenzdruck gegen 1…3 bar an, um die Selbstreinigungseffekt zu erzielen.

 

CIP-Reinigung Pumpe + Anlage (All – In – ONE; erübrigt eine separate CIP-Pumpe)